Unterstützte Kommunikation und Assistive Technologien

Was ist Unterstützte Kommunikation (UK)?

Kinder und Jugendliche, die sich nicht über ihre Lautsprache verständlich machen können, haben große Probleme am Leben in der Familie, im Kindergarten oder in der Schule und Arbeitswelt gleichberechtigt aktiv teilzunehmen.

Bedürfnisse zu äußern, Fragen zu stellen, Antworten zu geben, Entscheidungen zu treffen, Gedanken zu äußern und Missverständnisse aufzuklären fällt ihnen schwer oder ist sogar unmöglich.

Diese Kinder und Jugendlichen  brauchen elektronische Kommunikationshilfen, Symbole und/oder Gebärden.

Was sind Assistive Technologien (AT)?

Die gleichberechtigte Teilhabe am Unterricht ist für diejenigen Schülerinnen und Schüler erschwert, die nicht oder nicht schnell genug mit der Hand schreiben können oder weitere motorische Probleme haben. Zum Teil fällt es ihnen schwer, die Standard-PC-Eingabegeräte wie Tastatur und Maus zu bedienen.

Alle diese Schülerinnen und Schüler benötigen spezielle Ansteuerungshilfen und Softwarelösungen, um den PC und elektrische Geräte selbstständig und effektiv nutzen zu können.

Wir bieten in den Bereichen AT und UK Beratung und Unterstützung:

  • bei der Ermittlung des individuellen Hilfsmittelbedarfs
  • bei der Auswahl und Beantragung von Hilfsmitteln
  • bei der Einrichtung des individuellen Arbeitsplatzes
  • bei der methodisch-didaktischen Umsetzung


Wir sind

Sonderpädagoginnen und Sonderpädagogen, Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten der LWL-Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung, die sich auf Assistive Technologien (AT) und Unterstützte Kommunikation (UK) spezalisiert haben.

Hier geht es zu den Adressen